Jean-Christine Eklund
Sopran

Jean-Christine Eklund studierte mit einem Stipendium des schwedischen Königs, des Sponsors Viktor Hasselblad und anderer Sponsoren drei Jahre Gesang bei Prof. Roy Henderson, Royal Academy of Music, London.

Im Laufe ihrer Karriere gab sie zahlreiche Konzerte in England und Schweden. Geteiltes Abendprogramm u.a. mit Konzertpianist Hans Leygraf. Fortgesetztes Gesangsstudium bei Carlo Fuss, Musikhochschule Stuttgart.

Erstes Opernengagement am Ulmer Theater als Solistin. Danach wurde sie Mitglied des Solistensembles und sang acht Jahre lang an den Wuppertaler Bühnen. Sie übernahm mehr als 35 Hauptrollen wie Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos", Martha in "Martha", Gilda in "Rigoletto", Olympia in "Hoffmanns Erzählungen", Oscar in "Maskenball", Adina in "Der Liebestrank", Königin der Nacht in "Die Zauberflöte", Cenerentola in "Cenerentola", Norina in "Don Pasquale" etc.

Ausserdem sang sie zahlreiche Operetten. Sie gab Gastspiele mit Hauptrollen an Opernhäusern wie Köln, Frankfurt, Stuttgart, Mannheim usw.

Aktuelle Projekte

Jean-Christine Eklund gibt jährliche Konzerte und Aufnahmen mit Emmerich Smola und dem Südwestrundfunk Baden-Baden sowie dem Süddeutschen Rundfunk Stuttgart. Sie ist auch bekannt aus Fernsehauftritten wie z.B. bei "Erkennen Sie die Melodie".

Sie unterrichtet sporadisch an verschiedenen Musikhochschulen, z.B. in Stuttgart und Düsseldorf.

Von Jean-Christine Eklund sind folgende Aufnahmen erhältlich:

LP "Europa-Konzerte" Strassbourg, Dirigent Emmerich Smola, SWF
CD "Musik zum Träumen"

Jean-Christine Eklund ist Ehrenmitglied im Förderverein.

Im Abendprogramm:

Matinée musicale (2007) - Solistin

Frühlingsstimmenwalzer (2008) - Solistin

Opern- und Operettenkonzert (2008) - Solistin

Liverpool Oratorium (2009) - Mary Dee

Musikalische Schlittenfahrt (2010) - Solistin

Bilder einer großen Karriere: