Jim Knopf und die Wilde 13

2. Teil der musikalischen Abenteuerreise nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende

für Kinder ab 5 Jahren

Dauer ca. 95 Minuten inkl. Pause

Über dieses Stück:

Auf der kleinen Insel Lummerland wird dringend ein Leuchtturm gebraucht. Die Bewohner der Insel kommen auf eine Idee - der Scheinriese Herr Tur Tur muss her! Jim Knopf und Lukas werden also mit den Lokomotiven Emma und Molly losgeschickt, um ihn nach Lummerland zu holen. Unterwegs machen die beiden Halt beim Magnetberg und helfen dort dem Meerfräulein Sursulapitschi: Es gelingt ihnen, den Magneten zu reparieren. Nun bringt er endlich wieder das Meer zum Leuchten wie schon viele tausend Jahre zuvor!

Heil in der Wüste angekommen, treffen Jim und Lukas schließlich auf Herrn Tur Tur und den Halbdrachen Nepomuk, die bereitwillig mitkommen. Doch später am Magnetberg wartet auf die vier eine böse Überraschung - Molly ist verschwunden! Ob wohl die Piratenbande "Die Wilde 13" dahinter steckt? Jim will unbedingt herausfinden, wo Molly ist. Der goldene Drache der Weisheit schickt die Freunde darum auf eine weitere Fahrt ins Ungewisse... und Jim erfährt endlich, wer er ist und woher er kommt.

Das schreibt die Presse:

D"Die Bühne ist ein Farbenmeer, es gelingt hier, Michael Endes Phantasiewelt in anschauliche Bilder zu fassen. Dennoch bleibt durch das Spiel mit Licht und Schatten genug Raum, um eigene Phantasien zu entwickeln." (Frankfurter Rundschau)

"Es war mir eine große Freude, am 27.04.2014 im Papageno Musiktheater die Aufführung von "Jim Knopf und die Wilde 13" zu besuchen. Die Vorstellung war wirklich gelungen und ich hatte sehr viel Spaß. Ich freue mich, dass Sie eines der erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbücher in Ihr Repertoire aufgenommen haben. Ganz herzlich danke ich Ihnen für Ihr Engagement und wünsche dem Papageno Musiktheater auch weiterhin viel Erfolg." (Oberbürgermeister Peter Feldmann)